Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte.

Die Direktion Freiburg sucht für den Geschäftsbereich Facility Management in einem Objektmanagementteam im Bereich Dienstliegenschaften am Arbeitsort Stuttgart oder Ulm ab sofort eine/einen:

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d) (technische Sachbearbeitung Betrieb)
(Entgeltgruppe 11 TVöD Bund, Kennung: FRFM1453, Stellen-ID: 909234)

Die Einstellung erfolgt unbefristet.


Aufgaben
  • Unterstützung der Hauptstellenleitung und des/der Betriebsmanagers/-in (technischen Objektingenieurs/-in) in allen Belangen des technischen Liegenschaftsbetriebes
  • Vorbereitung eines nachhaltigen technischen Gebäudebetriebes (Bedarfsdefinition der BImA)
  • Erarbeitung von Betreiberkonzepten
  • Unterstützung des operativen technischen Gebäudemanagements (TGM)
  • Durchführen der Betriebsüberwachung
  • Koordination der Betreiberverantwortung für den Zuständigkeitsbereich der Hauptstelle
  • Wahrnehmung des technischen Gebäudemanagements zum Objekt- und Baumanagement auf Dienstliegenschaften
  • Unterstützung des/der Betriebsmanagers/-in (technischen Objektingenieurs/-in) bei der Gewährung der Betreiberverantwortung für den technischen Betrieb und die Betriebssicherheit der Anlagen
  • Unterstützung bei der fachlichen Abstimmung zwischen dem strategischen technischen Gebäudemanagement in der Zentrale und dem operativen TGM vor Ort
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Leistungsbeschreibungen für den technischen Bereich
  • Planung und Abwicklung sowie Koordinierung/Durchführung von Baumaßnahmen an technischen Anlagen sowie Maßnahmen zur Wertverbesserung in Zusammenarbeit mit der Leitung des Objektmanagementteams und dem kaufmännischen und technischen Objektmanagement
  • Einleitung von Maßnahmen zur dauerhaften Behebung von Mängeln bzw. Störungen an technischen Anlagen sowie Einrichtung der Anlagen ggfs. durch TGM-Dienstleister
  • Koordination und ggfs. Durchführung planmäßiger und außerordentlicher Begehungen nach Eingang entsprechender Meldungen über Schäden auf dem Liegenschaftsobjekt

Profil

Qualifikation:

  • abgeschlossenes technisches (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom-Ingenieur/-in mit möglichst gutem Ergebnis) der Fachrichtungen Versorgungstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Technische Gebäudeausrüstung oder vergleichbare Qualifikation

Fachkompetenzen:

  • möglichst mehrjährige Berufserfahrung in der technischen Gebäudeausrüstung oder einem ähnlichen Aufgabenfeld
  • umfassende Kenntnisse des technischen Gebäudemanagements und beim Betreiben von technischen Anlagen
  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften und Normen (z. B. Betriebssicherheitsverordnung, GEFMA, VDE, VDI und DIN-Normenwerk je nach Fachrichtung)

Weiteres:

  • Fähigkeit zu selbstständigem wirtschaftlichen Denken und Arbeiten, zu Kooperation und Teamarbeit
  • Fähigkeit, sich engagiert in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten sowie Zuverlässigkeit, Verhandlungsgeschick, Überzeugungsfähigkeit und sicheres Auftreten
  • sicherer Umgang im Bereich der modernen Bürokommunikation
  • fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Einsatz der IT-Standardanwendungen (Microsoft Office)
  • Kenntnisse im SAP ERP 6.0 sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft, sich Kenntnisse im SAP-gestützten Fachverfahren BALIMA kurzfristig anzueignen
  • Pkw-Führerschein (Klasse B), Bereitschaft zu Dienstreisen (auch als Selbstfahrer/-in)

Wir bieten
  • Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen
  • 30 Tage Urlaub
  • betriebliche Altersversorgung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung
  • umfangreiche Fortbildungsangebote
  • Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen
  • Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr